TZM Aufbaukurs Farbätzungen

Wissen schafft Fortschritt

In diesem eintägigen Praxiskurs werden Ihnen die Grundprinzipien der metallographischen Farbätzungen an unterschiedlichen Werkstoffen vermittelt. Sie lernen die Vor- und Nachteile dieser besonderen Verfahren gegenüber herkömmlichen Ätztechniken kennen. Im Vordergrund steht die Kontrastierung von hochlegierten Stählen, Ti-, Al-, Ni sowie Cu- Legierungen.

Für die metallographische Präparation und Auswertung von Stahl empfehlen wir vorher den Grundkurs Präparation zu absolvieren.

Alle Veranstaltungen werden gemäß DIN ISO 9001 oder 17025, Abs. 5.2 als Schulungen eingestuft.
Die Kursteilnehmer erhalten ein Zertifikat.

Kursinhalte 
Vorbereitung:

  • Welche Ansprüche hat das Farbätzen an den metallografischen Schliff?
  • Welches Ätzverfahren ist geeignet für welchen Werkstoff?
  • Vorstellung der gängigen Gruppen der verschiedenen Farbätzverfahren

Praktischer Teil: Kontrastieren im Labor

  • Einführung in den Umgang mit Gefahrstoffen im Labor
  • Anwendung der vorgestellten Ätzverfahren an metallographischen Schliffen
  • Auf Anfrage Kontrastieren von eigenem Probenmaterial…

Lichtmikroskopie

  • Kurze Einführung in die Lichtmikroskopie
  • Betrachten der kontrastierten Gefüge und unterschiedlichen Phasen
  • Fragen und Diskussion

Schulungsort

  • TZM-Labor Zorneding bei München

Kursleitung

  • Simon Löhe

Kursgebühr

  • 450 € zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer

Anmeldung